Erstes Spiel ohne Doppelpaarung endet mit Niederlage in Bühlertal

Tischtennis- Bezirksliga:  TTV Bühlertal - TV Neuweier       7:5

Aufgrund der neuen Wettbewerbsvorgaben zur Coronasituation, werden aktuell die Spiele ohne Doppelpaarungen durchgeführt. D.h. jeder der 6 Mannschaftsspieler bestreitet bis zum Ende jeweils zwei Einzel, insgesamt also 12 Begegnungen. 

Im ersten Spiel in der neuen Konstellation gastierte der TV N beim alten Lokalrivalen Bühlertal. In der Spitzengruppe waren die Gastgeber mit 3:1-Siegen überlegen; für Neuweier konnte Andreas Paul souverän mit 3:0 gegen Bühlertals Nr. 2 den einzigen Erfolg einfahren. Ähnlich lief es in der Mittelgruppe; durch Wolfram Oppermann gelang ein Einzelsieg bei drei Niederlagen. Die beiden deutlichen Siege von Claus Tränkel und ein Erfolg von Martin Himmel in der Schlussgruppe reichten letztlich nicht zum erhofften Punktgewinn. 

Aufgrund der erneuten hauchdünnen Niederlage liegt der TV N mit 3:5 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Die nächste Partie findet Stand jetzt am 7.11.20 in Neuweier gegen Tabellenführer Gamshurst statt. Allerdings nur unter Vorbehalt, da es schon in anderen Regionen, hervorgerufen durch Corona zu Unterbrechungen der Spielsaison gekommen ist. 

 

Zurück